Elise-Richter-PEEK

Zielgruppe
Hoch qualifizierte künstlerisch-wissenschaftlich tätige Frauen, die eine Universitätskarriere anstreben

Zielsetzung     

  • Unterstützung hervorragend qualifizierter künstlerisch-wissenschaftlich tätiger Frauen in ihrer Karriereentwicklung in Hinblick auf eine Universitätslaufbahn
  • nach Abschluss der Förderung soll eine Qualifikationsstufe erreicht sein, die zur Bewerbung um eine in- oder ausländische Professur befähigt (Habilitation oder gleichwertige Qualifizierung)

Anforderungen     

  • eine mindestens zweijährige nachweisbare künstlerisch-wissenschaftliche Forschungserfahrung im In- oder Ausland
  • internationale künstlerisch-wissenschaftliche Publikationstätigkeit
  • Vorarbeiten zu dem geplanten Forschungsprojekt/Habilitationsvorhaben
  • keine Altersgrenze
  • im Unterschied zum Elise Richter Programm ist ein abgeschlossenes Doktorat keine Antragsvoraussetzung

Dauer
12 bis 48 Monate

Höhe    

  • Personalkosten von 70.610 €
  • projektspezifische Kosten bis 15.000 € pro Jahr

Antragstellung     

  • Eine Ausschreibung jährlich; jeweils im Frühjahr. Nächste Ausschreibung: 17.04. - 02.06.2017 (Datum Poststempel)
  • auf Englisch

Vergabe     
durch das Kuratorium des FWF auf Grundlage internationaler Begutachtung.
Das Begutachtungsverfahren erfolgt unter Einbindung des PEEK Boards.

Downloads
Antragsunterlagen

Elektronische Antragstellung
elane

Um einen Elise-Richter-PEEK Antrag via elane einzureichen, wählen Sie innerhalb elane bei der Antragserfassung "Elise-Richter" aus und kreuzen im Formular "Programmspezifische Daten" das Kästchen "Antrag auf Förderung einer Elise Richter-PEEK Stelle" an.