FWF Coaching-Workshops

Dieses Angebot  existiert seit 2006. Es bietet die Möglichkeit für WissenschafterInnen, die bereits konkrete Vorstellungen im Hinblick auf eine Antragstellung beim FWF in näherer Zukunft (ca. innerhalb eines Jahres) haben und innerhalb dieser Zeit auch aller Wahrscheinlichkeit nach über die notwendigen Voraussetzungen dafür verfügen werden. Bei den TeilnehmerInnen wird ein Informationsstand angenommen, wie er nach dem Besuch einer FWF-Infoveranstaltung vorausgesetzt werden kann. Im Hinblick auf den fachlichen Hintergrund der TeilnehmerInnen gibt es keine Einschränkungen.

Die Coaching-Workshops sind sehr praxisorientiert ausgelegt: Inputs seitens der FWF–ExpertInnen wechseln mit praktischen Übungen ab. Der Kern dieser Workshops ist die intensive Auseinandersetzung mit konkreten Anträgen aus der FWF Tagesarbeit, den dazugehörigen Gutachten sowie Überarbeitungen und ihre Konsequenzen für Förderungsentscheidungen. ("Do´s and Dont´s", Chancen und Fallen). Auf Aspekte der Begutachtungs- und Entscheidungsprozesse sowie der Projektabwicklung im Fall einer positiven Förderungsentscheidung wird ebenfalls kurz eingegangen.

Wegen der Komplexität des Programms, und um intensive Diskussionen und Coaching zu ermöglichen, muss die Zahl der TeilnehmerInnen auf maximal 20 Personen beschränkt sein.

Coaching-Workshops dauern einen Tag (9-17 Uhr).

Die Teilnahme kostet 75.- Euro pro Person und beinhaltet Kursunterlagen und Catering. Die meisten Universitäten refundieren diese Kosten den TeilnehmerInnen zur Gänze oder teilweise.

Die Coaching-Workshops finden auf "neutralem Boden"- in der Regel in einem Seminarhotel bzw. im Haus der Forschung statt. Das stellt professionelle Infrastruktur sicher und auch, dass die TeilnehmerInnen und TrainerInnen sich voll und ausschließlich den ganzen Tag auf den Workshop konzentrieren können. Auf Anfrage können für spezifische Zielgruppen speziell zugeschnittene Coaching Workshops  („Workshop Specials“) durchgeführt werden. Die Zahl dieser Workshops richtet sich nach der Nachfrage sowie den Kapazitäten des FWF. Im Hinblick auf die dafür erforderliche Planung und Organisation beträgt die Vorlaufzeit mindestens 4 Monate von der Anfrage bis zum angestrebten Termin.

Die TeilnehmerInnen sollen bei diesen Workshops einen "homogenen", gemeinsamen Hintergrund haben (gleiches Fachgebiet, gleicher Karrierestatus, gleiches Geschlecht u.dgl.). Auch hier sollen TeilnehmerInnen bereits konkrete Antragsvorstellungen haben. Die Inhalte und der Ablauf von Workshop-Specials entsprechen weitgehend denen der Coaching Workshops; die behandelten Themen (Programme) sind aber schwerpunktmäßig auf die Interessen der TeilnehmerInnen abgestimmt. Die Veranstaltungen werden von FWF ExpertInnen durchgeführt.

Die Dauer dieser speziellen Workshops variiert je nach Zielgruppe (zwischen 4 und 8 Stunden). Der FWF übernimmt die Organisation (Veranstaltungsörtlichkeiten, Infrastruktur und Catering), die Anmeldung der TeilnehmerInnen erfolgt über die jeweilige Forschungsstätte/Fachgruppe. Der Unkostenbeitrag beträgt für solch einen Workshop pauschal 1.500 Euro.


Programm

Allgemeine Workshops
Spezialworkshop Frauen
Spezialworkshop KLIF
Spezialworkshop PEEK
Spezialworkshop START