Christoph Kratky

Forschungsgebiet
Kristallographie

Forschungsstätte
Universität Graz

Akademische Position
Professor für Physikalische Chemie,
Präsident des Wissenschaftsfonds FWF (13.09.2005 - 02.09.2013)


Als Wissenschafter habe ich größtes Interesse an einer möglichst breiten und ungehinderten Verbreitung meiner Publikationen, welche durch Open Access am besten sichergestellt ist. Überdies ist Open Access auch für die Leser von Vorteil, indem es verhindert, dass zahllose Menschen innerhalb und außerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft von den - durch öffentliche Mittel finanzierten - neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen abgeschnitten sind. Wir sind in einer Phase, in der die technischen Möglichkeiten des Internets eine Änderung im Geschäftsmodell von Zeitschriften erzwingt - nicht mehr der Leser sondern der Autor zahlt - und es ist wichtig, dass dieser Übergang möglichst rasch erfolgt.

Zurück zur Übersicht