News

FWF erhält eine Million Euro zusätzlich aus Mitteln der Österreichischen Nationalstiftung

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Presseaussendungen

Der Wissenschaftsfonds kann sich über weitere Mittel der Österreichischen Nationalstiftung freuen. Der unverhoffte Mittelzufluss für das Jahr 2012 hilft die angespannte Finanzierungssituation insbesondere bei den Spezialforschungsbereichen etwas zu verbessern.

weiterlesen: FWF erhält eine Million Euro zusätzlich aus Mitteln der Österreichischen Nationalstiftung

MS Wissenschaft auch 2012 in Österreich Im Fokus: Nachhaltig leben in der Stadt der Zukunft

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Presseaussendungen

"Forschung Ahoi!" heißt es heuer vom 13. bis 24. September in Österreich. Im Bauch des Forschungsschiffes, das vor wenigen Tagen zu seiner großen Tour von Berlin aus aufgebrochen ist und heuer zum dritten Mal Österreichs Bevölkerung zum Ausprobieren, Mitmachen und Mitforschen einlädt: eine interaktive Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeit. Österreichs Grundlagenforschung ist exemplarisch mit einem Forschungsprojekt des Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital (IIASA, VID/ÖAW, WU) zum Thema Bevölkerungsentwicklung vertreten. Der Aufenthalt der MS Wissenschaft in Österreich wird durch den FWF – Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung – mit Unterstützung des BMWF ermöglicht.

weiterlesen: MS Wissenschaft auch 2012 in Österreich Im Fokus: Nachhaltig leben in der Stadt der Zukunft

Open Access: Zwischen Abzocke und Notwendigkeit (FWF-info 80, S. 40-43, pdf)

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Open Access

Open Access als ein zentrales Thema auf der wissenschaftlichen Agenda des Wissenschaftsfonds ist Gegenstand der ersten Disputation - einem neuen Format der FWF-info-Redaktion. Die Mathematiker Peter Michor und Walter Schachermayer als Kritiker der FWF-Open-Access-Politik im Streitgespräch mit Christoph Kratky und Falk Reckling.

weiterlesen: Open Access: Zwischen Abzocke und Notwendigkeit (FWF-info 80, S. 40-43, pdf)

FWF-Jahrespressekonferenz: "Rekorde mit Vorbehalt"

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Presseaussendungen

Für das Jahr 2011 kann der FWF ein Rekordbewilligungsvolumen von 195,2 Mio. Euro vermelden. Gleichzeitig bleibt der Wettbewerbsdruck für die Einwerbung von FWF-Mitteln mit einer Bewilligungsquote von 24,8 Prozent extrem hoch. Neben dem erfolgreichen Start des Programms für klinische Studien (KLIF) und dem Neubeginn der Overhead-Zahlungen für Einzelprojekte und PEEK muss der FWF mangels Finanzierung durch das BMVIT das überaus erfolgreiche Programm "Translational Research" 2012 einstellen.

weiterlesen: FWF-Jahrespressekonferenz: "Rekorde mit Vorbehalt"

Seitennummerierung