Vor einigen Monaten hatte das EU-Netzwerk PASTEUR4OA dem FWF in einer qualitativen(pdf, 389KB) und quantitativen Studie attestiert, eine der effektivsten Open Access Policies einer Förderorganisation weltweit implementiert zu haben.

Das wird nun durch eine Umfrage von Science Europe bestätigt. Sie zeigt, dass der FWF in nahezu allen Feldern von Open Access federführend ist.

Science Europe (2016): Open Access Publishing Policies in Science Europe Member Organisations. Key Results from Science Europe and Global Research Council Surveys.

Kontakt:

Falk Reckling

Zurück zur Übersicht