Dem FWF wird mit diesem Bericht bestätigt, dass er sich mit seinen Maßnahmen auf einem guten Weg befindet. Für zukünftige Entwicklungen sind die Empfehlungen eine hilfreiche Orientierung.

Postdoctoral Funding Schemes in Europe ist das Ergebnis der Erhebung der Science Europe Arbeitsgruppe Research Careers und bietet einen Überblick über die Förderungsmöglichkeiten für Post-Docs der SE-Mitgliedorganisationen, zu welchen auch der FWF gehört. Mit diesem Bericht soll das Bewusstsein gestärkt werden, dass die Postdoc-Phase nicht nur eine Übergangsphase in der Karriere von WissenschafterInnen darstellt, sondern wesentlicher Baustein einer Wissenschaftskarriere ist. Der Bericht formuliert – basierend auf der Erhebung – Empfehlungen für die Verbesserung von Förderungsprogrammen und listet Best-Practice-Beispiele.

Die Themenschwerpunkte umfassen im Wesentlichen Working Conditions, Gender, Flexibility, Support & Guidance sowie Mobility. In den Best-Practice-Beispielen und Empfehlungen werden viele Punkte genannt, die den Vorgehensweisen des FWF entsprechen. Sie reichen von der Implementierung der Europäischen Charta für ForscherInnen (der FWF hat 2015 das HR Excellence Logo verliehen bekommen), über die Einbeziehung des Genderaspektes und die Förderung der Sichtbarmachung von Frauen in der Forschung bis zu karrierefördernden Programmkomponenten wie die Bedeutung von MentorInnen, Anrechenbarkeit von Trainingskosten, Finanzierung der Rückkehr nach Auslandsaufenthalten und Netzwerkaktivitäten. Ebenso wurde die Bedeutung von Programmevaluierungen betont.

Hier finden Sie den gesamten Bericht:
Postdoctoral Funding Schemes in Europe

Zurück zur Übersicht