VIT 2337
Zbigniew Błocki (NCN), Klement Tockner (FWF), Alice Valkárová (GA ČR), József Pálinkás (NKFIH) und József Györkös (ARRS) © ARRS

Am 6. und 7. September 2017 trafen sich die Präsidentinnen und Präsidenten von fünf mitteleuropäischen Förderungsorganisationen in Ljubljana. Die PräsidentInnen von ARRS (József Györkös, Slowenien), FWF (Klement Tockner), GA ČR (Alice Valkárová, Tschechische Republik), NCN (Zbigniew Błocki, Polen) und NKFIH (József Pálinkás, Ungarn) kamen überein, aufbauend auf einem gemeinsamen kulturellen Erbe, die wissenschaftlichen Beziehungen in Mitteleuropa weiter zu stärken. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekräftigten die Zusammenarbeit zwischen führenden Wissenschafterinnen und Wissenschaftern und wissenschaftlichen Institution in der Region zu unterstützen, eine gemeinsame Stimme auf europäische Ebene zu entwickeln und ihre Begutachtungsstandards zu harmonisieren. In weiterer Folge soll das Netzwerk auch um weitere Partner aus anderen mitteleuropäischen Ländern erweitert werden.

Zurück zur Übersicht