Zu Gast bei Moderator Günter Kaindlstorfer im ORF Radiokulturhaus in Wien sind die Informatikerin und Wittgenstein-Preisträgerin Monika Henzinger und der Manager sowie Vorstandsvorsitzende der UNIQA Andreas Brandstetter. In der Gesprächsreihe „Was die Welt zusammenhält“ diskutieren sie über Fragen zum revolutionären Potenzial der künstlichen Intelligenz, über Europa im Wettbewerb um Innovationen, über Unternehmensführung, multiple Krisen und das Prinzip Hoffnung.

Die Gesprächsreihe „Was die Welt zusammenhält“ findet in Kooperation mit dem ORF-Radiokulturhaus und Radio Ö1 statt.

Erkunden Sie weiter

Die Physikerin Karin Hain sucht nach neuen Methoden, um menschengemachte radioaktive Spurenelemente in der Umwelt zu finden.

03.06.2024
Natur & Technik
Projektmitarbeiter und Doktorand Andreas Wiederin und Karin Hain vor dem Teilchenbeschleuniger, dem Herzstück der Anlage VERA in Wien.
23.05.2024
Natur & Technik
Der Materialsucher (Roland Resel)

Der Statistiker Gregor Kastner arbeitet daran, die Grundlagen für bessere Vorhersagen in Wirtschaft und Ökologie zu schaffen.

21.05.2024
Natur & Technik
Screen mit Börsekursen vor einer Bank

Eine Forschungsgruppe in Wien hat ein neues KI-Werkzeug entwickelt, das Gleichberechtigung in Kinderbüchern misst.

02.04.2024
Natur & Technik
Illustration mit Mädchen und Hase aus Märchenbuch

Der Informatiker Atakan Aral erforscht, wie Schadstoffe in Flüssen mithilfe künstlicher Intelligenz effizient überwacht werden können.

22.03.2024
Natur & Technik
Aral Atakan im Regenwald

Der Physiker Ferenc Krausz hat neuartige Methoden zur Erzeugung extrem kurzer Lichtblitze entwickelt, um mit ihnen Elektronen auf die Spur zu kommen. Für diese Forschung wurde Krausz 2023 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Zurücklehnen will sich der ungarisch-österreichische Wissenschaftler aber nicht, denn seine Lichtblitze sind nicht nur ein neues Fenster in den Mikrokosmos, sie könnten bald auch die Medizin auf den Kopf stellen.

15.03.2024
Natur & Technik
Physiker Ferenc Krausz
Nach oben scrollen