Am Puls

Bildung als bester Schutz gegen Arbeitslosigkeit

Wie wird die Arbeitswelt nach der Coronapandemie aussehen? Welche Kompetenzen sind künftig gefragt? Werden die Maßnahmen gegen die hohe Arbeitslosigkeit wirken, und was braucht es für eine gesunde Wirtschaft? Diese Fragen diskutierten AMS-Vorstand Johannes Kopf und die Expertin für Gesundheits- und Katastrophenmanagement Marion Rauner beim FWF-Wissenschaftstalk AM PULS am 20. April 2021 in Kooperation mit ORF Radio Wien.

Mehr Informationen: Bildung als bester Schutz gegen Arbeitslosigkeit

Am Puls Nr. 72: Intelligente Roboter – die leistungsfähigeren Menschen?

In der Interaktion von Mensch und Computer ergeben sich komplexe Fragestellungen, denen die Forschung auf den Grund geht. Zum Beispiel, wie Roboter von Menschen lernen können und welche gesellschaftlichen Voraussetzungen notwendig sind, um künstliche Intelligenz erfolgreich einzusetzen. Um diese Fragen beantworten zu können, sind fachübergreifende Teams unerlässlich, wie die Soziologin Astrid Weiss in der Diskussion erläutern wird. Der KI-Experte Michael Früh, dessen Firma auf Service-Roboter spezialisiert ist, erklärt aus der Praxis, wie künstliche Intelligenz den Alltag von Menschen erleichtern kann.

Mehr Informationen: Am Puls Nr. 72: Intelligente Roboter – die leistungsfähigeren Menschen?

Nachhaltigkeit braucht Mit-Verantwortung

Vor 26 Jahren wurde der „ökologische Fußabdruck“ entwickelt. Nach wie vor ist der Nachhaltigkeitsindikator eine wichtige und hilfreiche Größe. Um gezielte Maßnahmen setzen zu können, versucht die Forschung, die Umwelteffekte von globalen Produktionsketten zu messen. Mangelnde Transparenz ist dabei ein Kernproblem. Diese gesamtgesellschaftliche Herausforderung erfordert, dass alle Beteiligten einen Teil der Verantwortung übernehmen.

Mehr Informationen: Nachhaltigkeit braucht Mit-Verantwortung

Das Fährschiff zum Mond

Den Traum, andere Planeten zu besiedeln, teilen viele. Ein Realitäts-Check zeigt jedoch, dass die Menschheit davon noch meilenweit entfernt ist. Gleichzeitig rückt eine permanente Präsenz auf dem Mond in greifbare Nähe. Bei der Veranstaltung AM PULS des Wissenschaftsfonds FWF warfen Geophysiker Günter Kargl und Kosmonaut Franz Viehböck einen genauen Blick auf den Ist-Zustand und die technologischen Grenzen.

Mehr Informationen: Das Fährschiff zum Mond