Wie beeinflusst die Pandemie unsere Arbeitswelt? Welche Berufe profitieren? Welche Gruppen kommen besonders unter Druck? Was tun gegen die hohe Arbeitslosigkeit?

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Marion Rauner und AMS-Chef Johannes Kopf gingen mit Radio-Wien-Programmchefin Jasmin Dolati den Veränderungen am österreichischen Arbeitsmarkt nach und diskutierten, wie wir in Zukunft arbeiten werden. Das Video zum Stream kann hier nachgesehen werden.


Mit:

  • Marion Rauner (Associate Professor am Institut für Unternehmensentscheidungen und Analytik an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Statistik der Universität Wien, ehemalige FWF-Schrödinger-Stipendiatin)
  • Johannes Kopf (Vorstandsmitglied des ams Arbeitsmarktservice)
  • Jasmin Dolati (Moderation, Programmchefin ORF Radio Wien)

 

Wir freuen uns, wenn Sie diese „Am Puls“ Ausgabe online verfolgt haben. Die Veranstaltung des FWF fand in Kooperation mit ORF Radio Wien statt.

Ao. Univ. Prof. Dr. Marion Rauner, Associate Professor am Institut für Unternehmensentscheidungen und Analytik an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Statistik der Universität Wien, ehemalige FWF-Schrödinger-Stipendiatin

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Marion Rauner erwarb einen MBA in Wirtschaftsinformatik, einen Ph.D. in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und ihre Habilitation in Betriebswirtschaftslehre, alle von der Universität Wien, und einen MBA in Betriebswirtschaftslehre der Wirtschaftsuniversität Wien. Im akademischen Jahr 1999/2000 war sie Gastprofessorin an der University of Stanford, Department of Management Science and Industrial Engineering in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Margaret Brandeau, gesponsert von einem Erwin-Schrödinger-Stipendium des FWF. Zu den Forschungsinteressen von Professor Rauner gehören Operationsforschung im öffentlichen und gemeinnützigen Management, Katastrophenmanagement, Gesundheitsmanagement, strategisches Management, Krankheitspolitikmodellierung sowie Technologiebewertung.

Dr. Johannes Kopf, Chef des ams Arbeitsmarktservice

Der Jurist Johannes Kopf ist seit 2006 Vorstandsmitglied des AMS (Arbeitsmarktservice), seit 2019 auch Vorsitzender des Netzwerks der europäischen Arbeitsmarktverwaltungen. Von 2003 bis 2006 war er Arbeitsmarktexperte im Kabinett von Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein. Davor war er als Referent der Industriellenvereinigung mit Schwerpunkt Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik, stellvertretendes Mitglied des Verwaltungsrates des AMS tätig. Von 2001 bis 2002 Österreichs Arbeitgeber-Verhandler in Brüssel im Sozialen Dialog der EU zu den Themen Leiharbeit und Telearbeit. Ausgezeichnet mit dem Dr. Heinrich Treichl Preis für humanitäres Engagement (Rotes Kreuz Österreich).