Der Wissenschaftsfonds FWF aktualisiert schrittweise seine Antragsrichtlinien. Für alle ganzjährig offenen Programme sind die neuen Vorgaben ab sofort online. Ziel ist es, Einreichungen weiter zu vereinfachen sowie Diversität und Gleichstellung in der Spitzenforschung auszubauen. 

Die punktuellen Anpassungen sind für die Antragsrichtlinien aller Förderungsprogramme ohne Einreichfrist unter Berücksichtigung programmspezifischer Unterschiede ab 16. November 2020 gültig. In einer Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2020 werden aber auch Einreichungen, die noch auf den Antragsrichtlinien vor der aktuellen Überarbeitung (Version 01. Januar 2019) basieren, akzeptiert. 

Die wichtigsten Anpassungen in den Richtlinien betreffen folgende Punkte:

  • Die zur Einreichung eines Projektantrags zu erfüllenden Voraussetzungen für AntragstellerInnen wurden weiter spezifiziert und es wurden Informationen eingefügt, in welchen Fällen begründete Karriereunterbrechungen bei der Beurteilung der Antragsberechtigung berücksichtigt werden. So werden auch durch Behinderung oder chronische Erkrankung verursachte Abweichungen von typischen Karriereverläufen explizit erwähnt.
  • Die Struktur der Projektbeschreibung inkl. der notwendigen Anhänge wurde angepasst.
  • Für die Projektbeschreibung ist nur noch ein Seitenlimit (max. 20 Seiten) zu beachten, das bisher zusätzlich verwendete Zeichenlimit wurde abgeschafft.
  • Angebote für projektspezifisch notwendige Geräte bzw. für unter „Sonstige Kosten“ beantragte Dienstleistungen (z. B. Kosten für die externe Durchführung projektspezifischer Arbeiten) sind erst ab einem Wert von EUR 5.000,00 inkl. USt. dem Antrag beizufügen.
  • Die Hinweise und Fragen an die GutachterInnen von Anträgen wurden überarbeitet und neu formuliert.

Die Antragsrichtlinien für Förderungsprogramme mit Einreichfristen sowie für die Schwerpunkt-Programme (SFBs, Forschungsgruppen etc.) werden zum nächsten Ausschreibungstermin überarbeitet und entsprechend ihren Einreichfristen rechtzeitig veröffentlicht.

Zu den Antragsunterlagen der FWF-Programme:
https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/antragstellung/

Zurück zur Übersicht