Dienstag, 6. März 2012, 18.00 Uhr
Albert Schweitzer Haus
Schwarzspanierstr. 13, 1090 Wien

Eintritt frei!

Einladung zum Download(pdf, 119KB)

Vortragende:

Prof. Dr. Erich Kirchler
gibt einen Überblick über die Zusammenhänge zwischen Steuerehrlichkeit und persönlichen Einstellungen. Er zeigt, wie das Vertrauen in die Behörden und die Abhängigkeit von deren Macht, Kontrollen und Strafen die Kooperationsbereitschaft der SteuerzahlerInnen beeinflussen. Ein Ausblick in mögliche Strategien zur verbesserten Beziehungspflege zwischen Behörden und SteuerzahlerInnen rundet seinen Vortrag ab.

Dipl.-Kfm. Eduard Müller
spricht über die Aufgaben der Finanzverwaltungen: die Gestaltung von Kundenbeziehungen zur Erhöhung der Abgabenmoral und die risikoorientierte Prüfungs- und Kontrolltätigkeit zur Sicherung einer gleichmäßigen Besteuerung. Er erläutert das Fair-Play-Konzept der österreichischen Finanzverwaltung. Dies soll sowohl durch Aufklärung und Einbeziehung von BürgerInnen und Unternehmen als auch durch Networking mit Behörden und Interessensvertretungen die Steuermoral genauso nachhaltig beeinflussen wie die Betrugsbekämpfung.

Um Anmeldung an Frau Margot Pechtigam unter der Rufnummer 01 / 505 70 44 oder der E-Mail pechtigam(at)prd.at wird gebeten.

Der Wissenschaftsfonds FWF veranstaltet die AmPuls-Serie in Kooperation mit der Wiener Agentur für Wissenschafts-Kommunikation, PR&D - Public Relations für Forschung & Bildung (http://www.prd.at).

AmPuls stellt qualifizierte Informationen zu Problemen zur Verfügung, die BürgerInnen bewegen - und zu deren Lösung die Forschung aktuelle und zukünftige Beiträge leisten kann. Gleichzeitig dient AmPuls als Angebot an VertreterInnen der Forschung, sich mit den Bedürfnissen einer aktiv interessierten Öffentlichkeit enger vertraut zu machen.

Zurück zur Übersicht