Ab sofort helfen die online verfügbaren FAQ (Frequently Asked Questions) zu den Antragsrichtlinien bei aufkommenden Fragen durch die AntragstellerInnen. Zusätzlich wird darauf hingewiesen, dass die Übergangsfrist zur Einreichung von Anträgen nach den Regeln der alten Antragsrichtlinien mit dem 28. Februar 2019 endet.

Die im Dezember 2018 veröffentlichten neuen Antragsrichtlinien des FWF beinhalten eine grundlegende Überarbeitung und Vereinheitlichung der Vorgaben zur Antragstellung.

Zur besseren Verständlichkeit wurden neben einem Glossar(pdf, 108KB) nun auch FAQ erstellt, die häufig auftretende Fragen der AntragstellerInnen beantworten.

Für eine Übergangsfrist ist die Einreichung von Projektanträgen nach den Anforderungen der bisherigen Antragsrichtlinien (Fassung vom August 2018) noch bis Ende Februar 2019 möglich. Anträge, die zu einem späteren Zeitpunkt eingereicht werden, können nur mehr anhand der neuen Antragsrichtlinien akzeptiert werden. Als Nachweis gilt das Datum des Poststempels für einen Antrag bzw. die persönliche Abgabe der Unterlagen beim FWF letztmalig am 28.2.2019.

Projektanträge im Rahmen von im Jahr 2018 veröffentlichten internationalen Ausschreibungen mit Einreichfristen sind weiterhin nach den alten Antragsrichtlinien (Fassung vom August 2018) einzureichen. Eine genaue Auflistung der betroffenen Ausschreibungen findet sich hier.

Die Antragsrichtlinien für die Förderungsprogramme mit Einreichfristen sowie für die sogenannten koordinierten Programme (SFB, Forschungsgruppen etc.) werden ebenfalls überarbeitet und entsprechend ihrer Einreichfristen rechtzeitig veröffentlicht.

Zurück zur Übersicht