Forschende und Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Medien nehmen auf der Bühne im Ö1-KlangTheater Platz, um sich über die Zukunft auszutauschen. Am 13. September sind Sabine Herlitschka und Wolfgang Lutz zu Gast.

Führende Wissenschaftler:innen treffen im ORF-Radiokulturhaus auf Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Medien, um sich über die Zukunft auszutauschen. In der Ausgabe am 13. September sind die Managerin Sabine Herlitschka und der Demograf Wolfgang Lutz zu Gast bei Moderator Günter Kaindlstorfer. 

Sie kommen für eine Stunde zusammen, um zu reden: Zwei Menschen, die in ganz und gar unterschiedlichen Berufen erfolgreich sind, tauschen ihre Gedanken und Ideen aus. Wie steht es in den jeweiligen Bereichen um Neugier, Kreativität und Konkurrenzdenken? Welche Rolle spielt das Scheitern am Weg zum Erfolg? Was kann man voneinander lernen?

Seien Sie dabei, wenn Wissenschaftler:innen gemeinsam mit Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft im Ö1-Klangtheater Platz nehmen, um sich über die Zukunft zu unterhalten. Freuen Sie sich auf inspirierende Gespräche über wissenschaftlichen Fortschritt, gesellschaftliche Verantwortung und über den Mut, neue Wege zu beschreiten.

Bei der nächsten Ausgabe am 13. September 2022 um 19:30 Uhr sind die Managerin Sabine Herlitschka und der Demograf Wolfgang Lutz zu Gast bei Moderator Günter Kaindlstorfer.

Das Gespräch findet in Kooperation mit dem ORF-Radiokulturhaus und Ö1 statt.

Anmeldung und weitere Informationen:

Was die Welt zusammenhält (ORF- Radiokulturhaus)
Was die Welt zusammenhält (FWF- Veranstaltungskalender) 


Sabine Herlitschka 

Sabine Herlitschka leitet seit 2014 als CEO die Infineon Technologies Austria AG in Villach. Neben zahlreichen Funktionen ist Sabine Herlitschka Vizepräsidentin der Industriellenvereinigung, stellvertretende Vorsitzende des Rates für Forschung und Technologieentwicklung der österreichischen Bundesregierung und Vorsitzende des Aufsichtsrates der FH Kärnten. Sabine Herlitschka hat einen Doktortitel in Lebensmittel- und Biotechnologie, einen Postdoc in Industrieforschung und einen Master of Business Administration. Sie wurde vom Wirtschaftsmagazin Trend zur Managerin des Jahres 2021 gewählt.

Wolfgang Lutz

Wolfgang Lutz ist Professor für Demografie an der Universität Wien. Darüber hinaus leitet er das World Population Program am Internationalen Institut für Angewandte Systemanalyse (IIASA) in Laxenburg, ist wissenschaftlicher Direktor des Vienna Institute of Demography der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Gründungsdirektor des Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital. Er ist Mitglied der 15-köpfigen unabhängigen Gruppe von Wissenschafter:innen, die von den Vereinten Nationen ausgewählt wurde, um den Global Sustainable Development Report 2019 zu verfassen. 2010 erhielt er den Wittgenstein-Preis des Wissenschaftsfonds FWF.

Zurück zur Übersicht