Alphaplusstiftung.at slider

Nächste Runde startet: Rückenwind-Förderbonus für international tätige Forschende

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Die alpha+ Stiftung bietet gemeinnützig orientierten Personen und Organisationen die Möglichkeit, Forschende finanziell zu unterstützen. Ein Angebot der Stiftung ist der Rückenwind-Förderbonus, der international tätigen Forschenden des Erwin-Schrödinger-Programms offensteht. Die dritte Ausschreibungsrunde ist soeben gestartet.

weiterlesen: Nächste Runde startet: Rückenwind-Förderbonus für international tätige Forschende

Krisenunterstützung für Forschende aus der Ukraine

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Vom Krieg in der Ukraine unmittelbar betroffene Wissenschaftler:innen können ab sofort in laufende FWF-Forschungsprojekte in ganz Österreich aufgenommen werden. Der FWF stellt eine Million Euro für diese Krisenunterstützung zur Verfügung. Alle Wissenschaftler:innen, die derzeit FWF-Projekte leiten, sind eingeladen, ukrainische Kolleg:innen in ihre wissenschaftliche Arbeit einzubinden.

weiterlesen: Krisenunterstützung für Forschende aus der Ukraine

Internationaler Frauentag 2022

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Österreich zählt zu den Schlusslichtern beim Gender-Pay-Gap. Laut aktuellem Bericht der Statistik Austria fallen die Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern innerhalb der EU nur in Estland und Lettland noch gravierender aus. Die Pandemie hat darüber hinaus die Schieflage in vielen Bereichen verschärft, auch in der Wissenschaft. So nahm beispielsweise die Publikationstätigkeit von Frauen während der Pandemie deutlich ab. Es gibt also noch viel zu tun. Wie steht es um die Gleichstellung im Wirkungsbereich des FWF?

weiterlesen: Internationaler Frauentag 2022

Im Zeichen der Solidarität mit der Ukraine

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen, Presseaussendungen

Wissenschaft basiert auf Weltoffenheit, Austausch und Zusammenarbeit. Der FWF wird im Rahmen seiner Möglichkeiten dazu beitragen, dass Forschende die Zusammenarbeit mit ukrainischen Kolleg:innen über diese schwierige Zeit hinweg aufrechterhalten und so auch in Zukunft einen Beitrag zu einer friedlichen und demokratischen Entwicklung leisten können.

weiterlesen: Im Zeichen der Solidarität mit der Ukraine

Alphaplusstiftung.at slider

Neue Ausschreibungsrunde für netidee SCIENCE und Weiss-Preis gestartet

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Sie zählen zu Österreichs höchstdotierten von privaten Partnern finanzierten Forschungspreisen: Mit der „netidee SCIENCE“-Förderung der Internet Stiftung im Umfang von 400.000 Euro und dem Weiss-Preis für Meteorologie in der Höhe von 200.000 Euro stehen Wissenschaftler:innen heuer zwei gemeinnützig finanzierte Ausschreibungen mit besonders attraktiven Förderkonditionen offen.

weiterlesen: Neue Ausschreibungsrunde für netidee SCIENCE und Weiss-Preis gestartet

Neue Gesprächsserie: Was die Welt zusammenhält

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Führende Wissenschaftler:innen treffen im ORF-Radiokulturhaus auf Persönlichkeiten aus Kultur, Wirtschaft und Medien, um sich über die Zukunft auszutauschen. In der ersten Ausgabe am 2. März sind die Physikerin Ulrike Diebold und der Bestseller-Autor Marc Elsberg zu Gast bei Moderator Günter Kaindlstorfer. Der Eintritt ist frei.

weiterlesen: Neue Gesprächsserie: Was die Welt zusammenhält

Die Zukunft der globalen Wasserversorgung

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Immer mehr Regionen der Welt leiden aufgrund der Klimakrise unter extremen Wetterereignissen. Die Versorgung mit Trinkwasser wird in betroffenen Gebieten zu einem Problem mit weitreichenden Folgen – innovative wissenschaftliche Ansätze, Modelle und Methoden sind gefragt. Daher rufen 32 Förderorganisationen, darunter der Wissenschaftsfonds FWF, Forschende auf, grenzüberschreitende Projekte im Rahmen der europäischen „Water4All“-Initiative einzureichen.

weiterlesen: Die Zukunft der globalen Wasserversorgung

Vier neue Spezialforschungsbereiche starten in Österreich

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen, Presseaussendungen

Mehr Grundlagenwissen für eine effizientere Elektronik, für stabilere Quantencomputer oder zu den molekularen Mechanismen der Vererbung – das FWF-Förderprogramm „Spezialforschungsbereiche“ ermöglicht es Teams verschiedener Forschungsstätten, einer Forschungsfrage gemeinsam auf den Grund zu gehen. Der Wissenschaftsfonds FWF fördert mit insgesamt 15 Millionen Euro vier neue Spezialforschungsbereiche, an denen zahlreiche Teams aus Österreich und Deutschland beteiligt sind. So werden Kooperationen innerhalb der Spitzenforschung weiter ausgebaut und exzellente Forschende noch enger vernetzt.

weiterlesen: Vier neue Spezialforschungsbereiche starten in Österreich

FWF und Bundesimmobiliengesellschaft unterzeichnen Mietvertrag für Otto-Wagner-Postsparkasse

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen, Presseaussendungen

Zu Jahresbeginn 2023 wird der Wissenschaftsfonds FWF in das historische Gebäude der von Otto Wagner entworfenen Postsparkasse übersiedeln. Mit dem neuen Standort löst der FWF das aktuelle Platzproblem seiner Geschäftsstelle. Rund 150 Mitarbeiter:innen werden in den revitalisierten Büroräumen im zweiten Stock des Jugendstilgebäudes Platz finden. Der Umzug macht die Neuausrichtung der Postsparkasse hin zu einem Standort für Wissenschaft, Forschung und Kunst komplett.

weiterlesen: FWF und Bundesimmobiliengesellschaft unterzeichnen Mietvertrag für Otto-Wagner-Postsparkasse

BMBWF und FWF fördern Erforschung von Ersatzmethoden für Tierversuche

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen, Presseaussendungen

Studien an Tieren sind in der medizinischen Forschung nach wie vor unverzichtbar. Um die Etablierung alternativer Methoden zu beschleunigen, bietet der Wissenschaftsfonds FWF mit Mitteln des Wissenschaftsministeriums ein österreichweites Förderprogramm zur Erforschung von Ersatzmethoden für Tierversuche an. In der ersten Ausschreibung konnten sechs neue Projekte mit einem Fördervolumen von insgesamt 1,5 Millionen Euro bewilligt werden.

weiterlesen: BMBWF und FWF fördern Erforschung von Ersatzmethoden für Tierversuche

Seitennummerierung