News

FWF KlementTockner c LuizaPuiu

Spitzenforschung in Österreich: Motor für Innovation und Konjunktur

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen, Presseaussendungen

Die aktuellen Leistungszahlen des Wissenschaftsfonds FWF verdeutlichen die stimulierende Kraft der heimischen Spitzenforschung für Wirtschaft und Gesellschaft. 2019 investierte der FWF 237 Millionen Euro in über 700 neue Forschungsprojekte aus allen Disziplinen. Insgesamt bringen mehr als 4.000 Forschende in 2.400 laufenden Projekten mit Mitteln des FWF an Österreichs Universitäten und Forschungsstätten neues Wissen hervor und liefern Impulse für die Konjunktur. Für 2020 zeichnet sich aufgrund der Corona-Krise ein Höchststand an Forschungsanträgen ab.

weiterlesen: Spitzenforschung in Österreich: Motor für Innovation und Konjunktur

JB2019 slider

Die kreative Seite der Wissenschaft

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen, Presseaussendungen

Zehn Zeichnungen, ein gemeinsames Ziel: Spitzenforschung mit den Möglichkeiten der Illustration begreifbar machen. Lernen Sie im druckfrischen FWF-Jahresbericht nicht nur die FWF-Leistungszahlen, sondern zehn illustrierte Meisterwerke kennen. Jedes Bild ein Unikat, das Ihnen eine neue Perspektive auf erfolgreich abgeschlossene Forschungsprojekte gibt. Die Illustrationen sind auch als Wallpaper für Ihr Smartphone erhältlich.

weiterlesen: Die kreative Seite der Wissenschaft

Hannes Schuler

Erstes länderübergreifendes Forschungsprojekt zwischen Südtirol und Österreich startet

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Die Zusammenarbeit zwischen Land Südtirol und dem FWF zeigt Früchte: Das Forscherduo Hannes Schuler (Freie Universität Bozen) und Christian Stauffer (BOKU Wien) erhielt als erstes bilaterales Team eine gemeinsame Joint-Projects-Förderung. In ihrem Vorhaben erkunden die Forschenden aus Bozen und Wien mittels Genomanalyse neue Wege, Obstbäume vor der schädlichen Apfeltriebsucht zu schützen. Land Südtirol und FWF investieren je knapp 300.000 Euro in das Kooperationsprojekt.

weiterlesen: Erstes länderübergreifendes Forschungsprojekt zwischen Südtirol und Österreich startet

SNF Call Matterhorn Credit Michael Portmann slider

Corona-Forschung: FWF baut internationale Kooperationen weiter aus

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Zusätzlich zur engen internationalen Kooperation bei den Akutförderungen SARS-CoV-2 folgt eine weitere Zusammenarbeit mit der Schweiz: Der Wissenschaftsfonds FWF beteiligt sich am Coronavirus-Forschungsprogramm des Schweizer Nationalfonds. Forschende aus Österreich können mit Kolleg/innen aus der Schweiz Teams bilden und gemeinsam Forschungsprojekte ins Rollen bringen.

weiterlesen: Corona-Forschung: FWF baut internationale Kooperationen weiter aus

Corona Grundlagenforschung Wirksamkeit pixabay slider

Coronavirus-Pandemie: Grundlagenforschung zeigt Wirksamkeit und Relevanz – FWF unterstützt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Presseaussendungen, Aktuelle Meldungen

Das Virus verstehen, Medikamente und Impfstoffe entwickeln, die wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Konsequenzen erforschen: Antworten, die wir jetzt dringend suchen, brauchen eine fundierte Grundlagenforschung

weiterlesen: Coronavirus-Pandemie: Grundlagenforschung zeigt Wirksamkeit und Relevanz – FWF unterstützt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Akutfoerderung shutterstock slider

Akutförderung zur Erforschung humanitärer Krisen wie Epidemien und Pandemien

Erscheinungsdatum:

Kategorie(n): Aktuelle Meldungen

Wer eine weltweite Krise wie eine Pandemie bekämpfen will, muss möglichst rasch viel über sie wissen: über das Virus selbst, über wirksame Therapien bis hin zu den sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Auswirkungen. Durch die weitreichenden Folgen des SARS-CoV-2-Ausbruchs gerät derzeit das Leben von Milliarden Menschen aus den Fugen. Das Wissen und die methodischen Kompetenzen der Grundlagenforscher/innen bilden das unersetzliche Rüstzeug im Kampf gegen solche Krisen und zur Bewältigung ihrer Folgen. Neue Forschungsprojekte aus Österreich sollen das bestehende Potenzial heben, zum raschen Erkenntnisgewinn beitragen und so für künftige Herausforderungen vorsorgen.

weiterlesen: Akutförderung zur Erforschung humanitärer Krisen wie Epidemien und Pandemien

Seitennummerierung