Zurück zur Übersicht

Job-Art: Wissenschaftliche Jobausschreibungen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Forschungsgruppe DOT

Fachgebiet
Psychologie, Soziologie, Medizin
Arbeitsstätte
LBG / Karl Landsteiner Privatuniversität
Website
Bewerbungsfrist
02.09.2018
science4refugee

Ausschreibungstext

Die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) ist eine Forschungseinrichtung mit thematischen Schwerpunkten in der Medizin, den Life Sciences sowie den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, die gezielt neue Forschungsthemen in Österreich anstößt. Die LBG betreibt gemeinsam mit akademischen und anwendenden Partnern aktuell 18 Ludwig Boltzmann Institute und Cluster, entwickelt und erprobt neue Formen der Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaft und nicht-wissenschaftlichen Akteuren wie Unternehmen, dem öffentlichen Sektor und der Zivilgesellschaft. Gesellschaftlich relevante Herausforderungen, zu deren Bewältigung Forschung einen Beitrag leisten kann, sollen frühzeitig erkannt und aufgegriffen werden. In der LBG sind über 550 MitarbeiterInnen beschäftigt.

Die Forschungsgruppe "D.O.T.-Die offene Tür" der Ludwig Boltzmann Gesellschaft und Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften zielt auf die Erforschung und Förderung von sozialem Zusammenhalt unter Kindern mittels persönlich vermittelter Kurse sowie online angebotener Computerspiele. Das in Schulen und Gesundheitseinrichtungen in ganz Niederösterreich durchgeführte Präventionsprojekt arbeitet mit Kindern zwischen 9 und 12 Jahren.

Zur Unterstützung des Teams in der Forschungsgruppe "D.O.T.-Die offene Tür" suchen wir zum ehestmöglichen Eintritt eine_n motivierte_n und engagierte_n

Wissenschaftliche_n Mitarbeiter_in (Dissertant_in)

Ihre Kernaufgaben

• Mitarbeit in der Forschung unter Anwendung multipler wissenschaftlichen Methoden, insbesondere systematische Reviews (Literatursuche, Datenextraktion, narrative und quantitative Datenanalyse), qualitative Erhebungen (Interviews und Fokusgruppen mit Erwachsenen, Workshops mit Kindern, Transkription, thematische Datenanalyse) und quantitative Erhebungen, inkl. Testung einer komplexen Intervention im Rahmen einer randomisierten Studie

• Entwicklung von Computerspielen und Entwicklung einer interaktiven Online-Plattform (Mitarbeit an der Co-Entwicklung mit Nutzer_innen, Alpha- und Beta-Testung unter Anwendung interaktiver vorwiegend qualitativer Methoden)

• Anwendung von Open Innovation in Science Methoden und Prinzipien

• Kommunikation und Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Interessensgruppen (besonders Schüler_innen in Grund- und Sekundarschule, Lehrer_innen, Eltern, Gesundheitspersonal)

• Kommunikation und Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten im europäischen Ausland

• Mitarbeit an Publikationen

• Mitarbeit an Drittmittelanträgen

 

Ihre Qualifikationen

• Abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der Fachrichtung Psychologie, Soziologie oder Medizin bzw. verwandtes / gleichwertiges Studium im In- oder Ausland

• Grundkenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens, insbesondere Erfahrung mit qualitativen und quantitativen Erhebungen und Auswertungen

• Sehr gute MS-Office Anwenderkenntnisse

• Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift

• Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

• Hohes Maß an Selbstständigkeit und Bereitschaft zum selbstständigen Reisen in Niederösterreich

• Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Engagement

 

Zusätzliche Erfahrung wünschenswert in der

• Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

• Durchführung von Workshops, besonders mit Kindern und Jugendlichen

• Kommunikation und Forschungseinbindung von Stakeholdern

• Präsentationen und Kommunikation mit Teams in Schulen und Gesundheitseinrichtungen

• Mitarbeit an Publikationen und Bereitschaft zum Erwerb publikatorischer Fertigkeiten

 

Wir bieten Ihnen eine herausfordernde und verantwortungsvolle Beschäftigung im Ausmaß von

30 Wochenstunden (Adaptierung der Stunden ggf. möglich) in einer der größten privaten Forschungsorganisationen in Österreich. Bei uns erwarten Sie ein dynamisches Umfeld, ein wertschätzendes Miteinander sowie Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Es besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Projekts ein PhD-Studium zu absolvieren und Erfahrungen im Rahmen von Auslandsaufenthalten an europäischen Partneruniversitäten zu sammeln.

Kontakt-Person(en)

Haupt-Kontakt
Name: Mag. (FH) Christina Schwaiger

Zurück zur Übersicht