Zurück zur Übersicht

Job-Art: Wissenschaftliche Jobausschreibungen

Universitätsprofessur für Psychotherapie / Psychotherapieforschung

Fachgebiet
Psychotherapieforschung, Psychologie
Arbeitsstätte
Universität Salzburg
Bewerbungsfrist
04.03.2021

Ausschreibungstext

GZ B 0001/1-2021

An der Paris-Lodron-Universität Salzburg

ist am Fachbereich Psychologie

der Naturwissenschaftlichen Fakultät

mit 1. Oktober 2021 eine unbefristete

 

Universitätsprofessur für Psychotherapie / Psychotherapieforschung

 

zu besetzen.

 

Die Professur soll das Fach Psychotherapie am Fachbereich Psychologie in Forschung und Lehre vertreten. Der Fachbereich Psychologie bietet ein hochinteressantes Forschungsumfeld und verfügt über eine umfassende Forschungsinfrastruktur inkl. psychophysiologische Labore zur Emotions- und Stressmessung, ein neuroendokrinologisches Labor, sowie EEG und bildgebende Verfahren (fMRT, MEG) und Blickbewegungsregistrierung ausschließlich für Forschungszwecke. Das Forschungsprofil der Professur ist im Bereich der Psychotherapieforschung eingeordnet, wobei neue Erkenntnisse der quantitativ-empirischen Psychologie zur Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Störungen genutzt werden sollen, um daraus effektive psychotherapeutische Maßnahmen abzuleiten. Die Professur übernimmt die Lehre im Fach Psychotherapie im Bachelor- und Masterstudiengang Psychologie und trägt zum Bereich der psychologischen Beratung bei. Die Professur leitet die Beratungsstelle für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheitspsychologie des Fachbereichs Psychologie und ist am einschlägigen Studienangebot beteiligt. Bewerbungen aus allen Bereichen der Psychotherapieforschung sind erwünscht; inhaltliche Bezüge zur Klinischen Psychologie oder Gesundheitspsychologie werden begrüßt.


Allgemeine Anstellungserfordernisse sind:

1. eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung (Doktorat);

2. einschlägige Habilitation oder eine gleichwertige wissenschaftliche Qualifikation;

3. abgeschlossene psychotherapeutische Ausbildung (Eintragung in der Psychotherapeut*innenliste bzw. eine mit österreichischen Standards vergleichbare Approbation mit realistischer Aussicht auf Akkreditierung in Österreich innerhalb von 3 Jahren);

4. hervorragende Forschungs- und Publikationsleistungen im Bereich der Psychotherapieforschung;

5. Nachweis der Einbindung in die internationale Scientific Community;

6. pädagogische und hochschuldidaktische Erfahrung;

7. administrative und soziale Kompetenz; und

8. gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.


Erwartet wird darüber hinaus:

1. Mitwirkung an Forschungs- und Lehrkooperationen der Paris-Lodron-Universität Salzburg und deren Ausbau;

2. Bereitschaft zur Mitarbeit in universitären Gremien und bei der universitären Selbstverwaltung;

3. Erfahrungen im modernen Wissenschaftsmanagement, speziell in der kompetitiven Drittmitteleinwerbung durch nationale und internationale Forschungsfonds;

4. Kooperationsbereitschaft, Interdisziplinarität und Sozialkompetenz;

5. Offenheit gegenüber Open-Science Prinzipien (Präregistrierung, Open-Data);

6. Erfahrung mit randomisierten klinischen Studiendesigns;

7. Bereitschaft und Qualifikation zur Übernahme von Leitungspositionen; und

8. Fähigkeit, Lehrveranstaltungen und Prüfungen in englischer Sprache abzuhalten.


Die Aufnahme erfolgt unbefristet in Vollzeitbeschäftigung nach § 98 UG 2002 und dem Angestelltengesetz sowie des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Universitäten/Verwendungsgruppe A1. Die Überzahlung des kollektivvertraglichen Mindestentgelts von € 5.321,70 brutto (14 Monatsgehälter) ist vorgesehen.

Die Universität Salzburg strebt die Erhöhung des Frauenanteils in ihrem Personalstand an und lädt daher qualifizierte Interessentinnen zur Bewerbung ein. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen, die die geforderten Qualifikationskriterien erfüllen, werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Leider können die Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind, nicht vergütet werden.

Bewerbungen mit Darstellung der beabsichtigten Lehr- und Forschungsziele sind mit den üblichen Unterlagen wie Lebenslauf, Aufstellung der wissenschaftlichen Publikationen (inklusive einer Zitationsanalyse mit Web of Science), der abgehaltenen Lehrveranstaltungen, Lehrevaluationen, Didaktik-Zertifikaten, der einschlägigen Forschungsprojekte, Psychotherapeutische Approbation oder vergleichbare Ausbildungsnachweise sowie sonstiger berücksichtigenswerter Aktivitäten mittels dem standardisierten Bewerbungsformular (https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=31106, siehe auch Qualifikationskriterien) an den Rektor der Universität Salzburg, Herrn Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert, zu richten und bis zum 04. März 2021 per E-Mail an bewerbung(at)sbg.ac.at, zu senden.

Kontakt-Person(en)

Haupt-Kontakt
Name: Frank Wilhelm

Zurück zur Übersicht