Zurück zur Übersicht

Job-Art: Wissenschaftliche Jobausschreibungen

PhD Stelle Medizinische Universität Wien

Fachgebiet
Neurologie
Arbeitsstätte
AKH Wien
Website
Bewerbungsfrist
15.02.2022

Ausschreibungstext

Migräneprophylaxe mittels monoklonaler Antikörper – eine Langzeitlösung?

 

Projektbeschreibung

In den letzten Jahren wurden monoklonale Antikörper gegen das Calcitonin gene-related peptide (CGRP) oder dessen Rezeptor zur Migräneprophylaxe zugelassen. Diese Therapieform stellt einen Meilenstein in der Entwicklung neuer Therapien dar und bringt zahlreichen Patientinnen und Patienten mit Migräne eine wesentliche Verbesserung ihrer Lebensqualität. CGRP ist ein starker Vasodilatator und hat neben seiner zentralen Rolle in der Migränepathophysiologie zahlreiche Funktionen, die Schutzmechanismen am vaskulären System und an den Schleimhäuten, und die Darmmotilität inkludieren. Somit stellen sich Sicherheitsfragen betreffend einer längerfristigen Blockade dieses Systems. Besondere Situationen, wie etwa Therapieumstellungen zwischen verschiedenen CGRP-Antikörper, konnten bis jetzt in den Studien nicht berücksichtigt werden. Diese Wissenslücken zu schließen, ist die Motivation für das geplante Österreichweite Projekt zur Anwendung von CGRP-Antikörpern zur Migräneprophylaxe.

 

Ihre Möglichkeiten:

In Zusammenarbeit mit führenden Kopfschmerzzentren des Landes Sind Sie an einer Beobachtungsstudie zur Migräneprophylaxe mit CGRP-Antikörpern wesentlich beteiligt. Eine Vernetzung mit führenden Kopfschmerzexperten ist gewährleistet. So wird ein breiter Datenfundus geschaffen, aus dem Sie ihre PhD-Arbeit durchführen können.

 

Ihre Aufgabenstellung:

Koordination einer Österreichweiten Studie zur Migräneprophylaxe mit CGRP-Antikörpern

Überwachung und Datenbeingabe

Verfassen vom periodischen wissenschaftlichen Reports.

Wissenschaftliche Präsentationen auf internationalen Kongressen

Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen in internationalen Zeitschriften

 

Ihre Rahmenbedingungen:

Die Stelle wird für das PhD Projekt zunächst für 1 Jahr vergeben

Das Bruttomonatsgehalt beträgt: 2205,60 Euro.

Ihre Voraussetzungen:

Profundes Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten im Bereich Kopfschmerz. Sie wünschen sich eine längerfristige Karriere in diesem Bereich. Bereitschaft zu Reisen (innerhalb Österreichs). Teamfähigkeit.

 

Bitte siehe Ausschreibungslink an der Medizinischen Uni Wien

 

https://www.meduniwien.ac.at/web/karriere/offene-stellen/personalmitteilungsblatt-nr50-2/nr50-neurologie-kennzahl-9592/21/

 

 

 

Weitere Infos:

 

PD Dr. Franz Riederer

franz.riederer@uzh.ch

 

Prof. Karin Zebenholzer

karin.zebenholzer(at)meduniwien.ac.at

 

Prof. Christian Wöber:

chrsistian.woeber(at)meduiwien.ac.at

 

Prof. Gregor Brössner

gregor.broessner(at)i-med.ac.at

 

Kontakt-Person(en)

Haupt-Kontakt
Name: Dr. Franz Riederer
Telefon: 06803279153

Zurück zur Übersicht