Zurück zur Übersicht

Job-Art: Wissenschaftliche Jobausschreibungen

Senior Scientist ohne Doktorat

Fachgebiet
Software Engineering, Projekt CodeAbility Austria
Arbeitsstätte
Universität Innsbruck
Website
Bewerbungsfrist
10.02.2023

Ausschreibungstext

Senior Scientist ohne Doktorat

Chiffre MIP-13266

 

Beginn/Dauer:

ab 01.03.2023

bis 31.12.2024

 

Organisationseinheit:

Informatik

 

Beschäftigungsausmaß:

30 Stunden/Woche

 

Hauptaufgaben:

Selbständige Forschung im Projekt CodeAbility Austria

Selbständige Lehre

Betreuung von Studierenden inkl. Betreuung von Bachelorarbeiten

Mitarbeit an Organisations- und Verwaltungsaufgaben sowie an

Evaluierungsmaßnahmen

 

Erforderliche Qualifikation:

abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium in Informatik oder

verwandten Gebieten; gute Kenntnisse im Bereich Software Engineering

sehr gute Programmierkenntnisse

gute Englischkenntnisse

gute Deutschkenntnisse

Teamfähigkeit

Führungs- und Kommunikationsfähigkeit in der Studierendenbetreuung

 

Stellenprofil:

Die Beschreibung der mit dieser Stelle verbundenen Aufgaben und Anforderungen finden Sie unter:

https://www.uibk.ac.at/universitaet/profile-wiss-personal/senior-scientists-diplom-master.html

 

Entlohnung:

Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 2.458 / Monat (14 mal)* vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

*Stand 2023

 

Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 10.02.2023 unter

https://lfuonline.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=13266

 

Die Universität Innsbruck legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Chancengleichheit und Diversität.

 

Die Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere für Leitungsfunktionen sowie für wissenschaftliche Stellen. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

 

Der österreichischen Behindertengesetzgebung folgend werden qualifizierte Personen ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Kontakt-Person(en)

Haupt-Kontakt
Name: Ruth Breu

Zurück zur Übersicht