Veranstaltungs-Art: FWF-Ausschreibungen/ Deadlines/ Vergabetermine

Ankündigung zur Ausschreibung der „Zukunftskollegs“ – ein Kooperationsprogramm von ÖAW und FWF

Beginn
22.11.2017 / 00:01 Uhr CET
Ende
28.02.2018 / 23:59 Uhr CET
Stempel
Poststempel

Kurzbeschreibung

Im Dezember 2017 schreibt der FWF mit Unterstützung des Österreich-Fonds die „Zukunftskollegs“ aus, ein Kooperationsprogramm von ÖAW und FWF.

Ziel dieses Programms ist die Finanzierung von Kooperationsprojekten zwischen international herausragenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern aller Wissenschaftsdisziplinen, insbesondere auch der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (Postdocs aus dem In- und Ausland bis max. 4 Jahre nach der Promotion).

Diese Postdocs sollen mittelfristig (max. 4 Jahre) zu einem komplexen, innovativen Thema in gemischten Teams von 3-5 Forschenden fachgrenzenübergreifend und interdisziplinär zusammenarbeiten. Die Forschung soll an mindestens zwei Forschungsstätten oder aber an mindestens zwei Organisationseinheiten einer Forschungsstätte durchgeführt werden.

Die Nachwuchswissenschaftler/innen schließen sich zusammen mit dem Ziel, ein Zukunftskolleg zu bilden, das in Übereinkunft mit der antragstellenden und der/den beteiligten Forschungsstätte/n einen Antrag erarbeitet, der die formulierten inhaltlichen Anforderungen (siehe Ankündigung zur Ausschreibung Zukunftskollegs Pkt.3) erfüllt.  Sollten Fragen hinsichtlich der Anbindung an eine geeignete Forschungsstätte bestehen, können potenzielle Antragssteller/innen sich persönlich an Mitglieder des Präsidiums des FWF bzw. der ÖAW wenden und sich entsprechend beraten lassen.

Eine Forscherin/ein Forscher tritt als Koordinator/in des Zukunftskollegs auf. Jede Wissenschaftlerin/jeder Wissenschaftler darf sich nur an einem Antrag für ein Zukunftskolleg beteiligen.

Das Zukunftskolleg ermöglicht eine max. Förderung von 500.000 Euro/Jahr für max. 4 Jahre. Darin enthalten sind Personal-, Material-, Geräte-, sonstige Kosten und allgemeine Projektkosten; zusätzlich werden 25% Overheadkosten für die Forschungsstätte/n zur Verfügung gestellt.

Die Einreichung erfolgt über eine Expression of Interest (EoI)“, die von der antragstellenden Forschungsstätte in Englisch bis spätestens 28. Februar 2018 als PDF-Datei (nicht eingescannt) per Email sowie in Hardcopy unterschrieben per Post (Datum des Poststempels) an den FWF (an  sabine.haubenwallner(at)fwf.ac.at) geschickt wird.

Die Einreichung dieser Expression of Interest ist Bedingung, um für einen Vollantrag antragsberechtigt zu sein. Alle eingereichten EoI, die die notwendigen formalen Antragvoraussetzungen erfüllen, werden Mitte März 2018 vom FWF zu einem Vollantrag eingeladen, der bis spätestens 20. April 2018 eingereicht werden muss. Inhaltliche Anforderungen an den Vollantrag sind in der Ankündigung zur Ausschreibung der Zukunftskollegs(pdf, 251KB) definiert.


Kontakt

Sabine Haubenwallner
FWF-Abteilung Strategie Nationale Programme
Tel.: +43-1-5056740-8603
Email: sabine.haubenwallner(at)fwf.ac.at

Kontakt-Person(en)

Name: Sabine Haubenwallner

nach oben