Veranstaltungs-Art: FWF-Ausschreibungen / Deadlines / Vergabetermine

doc.funds.connect: Kooperative Doktoratsausbildung zwischen Fachhochschulen und Universitäten

Beginn
29.11.2021 / 00:00 Uhr CET
Ende
01.03.2022 / 14:00 Uhr CET

Kurzbeschreibung

Am 29. November 2021 startet die zweite Ausschreibung des doc.funds.connect-Programms.

Zentrales Ziel des doc.funds.connect-Programms ist die Förderung von exzellenter Ausbildung von Doktorand:innen im Rahmen eines kooperativen Doktoratsprogramms zwischen Universitäten gemäß Universitätsgesetz 2002 (UG) und Fachhochschulen gemäß Fachhochschul-Studiengesetz (FHStG). Die Anträge sind von den beteiligten Partnern, bestehend aus mindestens einer Fachhochschule und mindestens einer Universität, gemeinsam einzureichen. Für einen Zeitraum von bis zu vier Jahren kann sich ein Konsortium von mindestens fünf Forscher:innen um den Aufbau oder die Unterstützung eines gemeinsamen strukturierten Doktoratsprogramms nach internationalen Standards bewerben. Jede teilnehmende Einrichtung bringt dabei ihr spezifisches Fachwissen ein und sorgt für die Grundfinanzierung, d. h. für die notwendige Infrastruktur, sowie für die institutionelle Verankerung.

Der Antrag muss von der Trägerforschungsstätte online über das elektronische Antragsportal ELANE bis 1. März 2022 (14.00 Uhr Ortszeit Wien) eingereicht werden. Zu beachten ist, dass der Antrag inklusive aller Beilagen rechtzeitig hochgeladen wird, damit die zuständige Forschungseinrichtung ausreichend Zeit hat, die Anträge innerhalb der Einreichfrist zu genehmigen und freizugeben.

Um eine internationale Begutachtung zu ermöglichen, sind alle Anträge ausschließlich in englischer Sprache einzureichen.

Die Förderungsentscheidungen werden vom FWF-Kuratorium Ende November 2022 auf Basis von mindestens drei internationalen Gutachten getroffen. Bei mehr als 15 Einreichungen wird zusätzlich zur schriftlichen Begutachtung eine internationale Jury eingesetzt. Die Förderungsempfehlungen der Jury beruhen auf der schriftlichen Begutachtung und Hearings, zu denen die aussichtsreichsten Anträge eingeladen werden. Diese Hearings sind für Anfang November 2022 geplant. Ausgewählte Vertreter:innen der Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG) werden während des gesamten Entscheidungsprozesses in beratender Funktion unterstützen.

Weitere Informationen

Kontakt-Person(en)

Name: Birgit Woitech

nach oben