Back to list view

Job Type: Wissenschaftliche Jobausschreibungen

Senior Scientist mit Doktorat (30 WoSt; Aufstockung durch Drittmittelstunden möglich); Dienstort Wien

Expertise
Rechts- und Kriminalsoziologie
Workplace
Institut für angewandte Rechts- und Kriminalsoziologie, Universität Innsbruck
Website
Closing Date
14-02-2023

Content

Hauptaufgaben:

- (Teil-)Leitung und Umsetzung von sowie Mitarbeit in nationalen und internationalen Forschungsprojekten in den Themenfeldern der (vorrangig angewandten) Rechts- und Kriminalsoziologie in Abstimmung mit der Institutsleitung und dem Forschungsteam des Instituts

- Selbstständige Forschung

- Anwendungsorientierte und wissenschaftliche Ergebnisdissemination

- Eigenverantwortliche Konzeption und selbstständige Durchführung von Lehrveranstaltungen zu den Themenschwerpunkten des Instituts, Abhaltung von Prüfungen. Bei Bedarf in geringem Ausmaß Betreuung von Abschlussarbeiten. Mitarbeit in der Entwicklung der Lehrangebote des Instituts

- (Mitarbeit beim) Einwerben von Drittmitteln in Abstimmung mit der Institutsleitung und dem Forschungsteam des Instituts

- Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung, Teilnahme an Institutsbesprechungen, Mitwirken bei strategischen Planungen etc.

 

Erforderliche Qualifikation:

- Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Soziologie oder verwandter sozial- oder rechtswissenschaftlicher Studien

- Solide Kenntnisse der Rechts- und/oder Kriminalsoziologie allgemein, zudem ausgewiesene sozialwissenschaftliche Schwerpunktsetzung (= eigenständige Forschungs- und Publikationstätigkeit) in mindestens einem der folgenden Themenfeldern erwünscht: 1) Recht und Digitalisierung/Mediatisierung, Cybercrime; 2) Recht und Wirtschaft/Korruption/white collar crime; 3) Recht und Umwelt(schutz)/(Bio-)Technologie o.ä.

- Elaborierte Kenntnisse und Anwendungserfahrungen in der empirischen Sozialforschung allgemein (quantitativ/qualitativ/mixed methods; mehrjährige Forschungserfahrung)

- Kompetenz und Interesse zum Brückenschlag zwischen angewandter und akademischer Forschung, hohe Orientierung am Wissenstransfer zu Politik und Gesellschaft

- Hohe Eigenständigkeit und Verantwortungsübernahme bei gleichzeitiger Teamorientierung

- Belastbarkeit und Flexibilität

- Erfahrung in der Kommunikation mit Medien und Auftrag-/Fördergeber:innen von Vorteil

- Es besteht die Möglichkeit zur Erhöhung des Beschäftigungsausmaßes über Drittmittel auf bis zu 40 Stunden/Woche

- Dienstort ist Wien

 

Entlohnung:

Für diese Position ist ein Entgelt von brutto € 3.264 / Monat (14 mal) vorgesehen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

 

Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung bis 14.02.2023 über das Karriereportal der Universität Innsbruck: https://lfuonline.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=13264, Chiffre POSO-13264

 

Die Universität Innsbruck legt im Rahmen ihrer Personalpolitik Wert auf Chancengleichheit und Diversität.

Die Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Dies gilt insbesondere für Leitungsfunktionen sowie für wissenschaftliche Stellen. Bei Unterrepräsentation werden Frauen bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Der österreichischen Behindertengesetzgebung folgend werden qualifizierte Personen ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Contact(s)

Main contact
Name: Rebecca Walter

Back to list view