mdwPress freut sich, Silke Felbers Monographie "Travelling Gestures – Elfriede Jelineks Theater der (Tragödien-)Durchquerung" zu präsentieren.

Seit Ein Sportstück (1998) beziehen sich Elfriede Jelineks Theatertexte mit unnachahmlicher Konsequenz auf die griechische Tragödie. Vor dem Hintergrund von Rechtspopulismus, #metoo und Klimakrise durchkreuzt die Autorin den Blick von Aischylos, Sophokles und Euripides und que(e)rt dadurch Kategorisierungen im Hinblick auf Gender, Klasse und Ethnizität.

Silke Felber beschreibt Jelineks Theater der (Tragödien-)Durchquerung erstmals an der Schnittstelle von Theater-, Literatur- und Kulturwissenschaft. In Form einer materialreichen Studie bringt dieses Grundlagenwerk Gesten der Klage und der Wut zum Vorschein, die bis in die Antike und gleichzeitig in eine ungewisse Zukunft weisen.

Die Buchpräsentation findet am 12.12.2023, um 18:00 Uhr im Lesesaal der Universitätsbibliothek der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst am Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien, statt.

Mit einleitenden Worten von Univ.-Prof. Dr. Evelyn Annuß (mdw) und Respondenz von Dr. Teresa Kovacs (Indiana University Bloomington).

Über die Autorin

Silke Felber (PD Dr.) forscht und lehrt im Spannungsfeld von Theater-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Sie ist Preisträgerin der renommierten Awards Hertha Firnberg und Elise Richter des Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF.

"Travelling Gestures – Elfriede Jelineks Theater der (Tragödien-)Durchquerung" erscheint bei mdwPress.

Veranstaltung

Start: 12.12.2023, 18:00
Ende: 12.12.2023, 00:00

Veranstaltungsart

-

Ort

Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien
Österreich

Angaben zur Veranstaltung

Deutsch
Freier Eintritt

Anmeldung

Nicht erforderlich

Kontakt(e)

Kathrin Heinrich
mdwpress(at)mdw.ac.at
Koordination mdwPress

Nach oben scrollen