Ein Maximum an Flexibilität und Freiraum, um Pionierprojekte in allen Disziplinen der Grundlagenforschung in enger Zusammenarbeit mit ausländischen Projektpartner:innen umsetzen zu können – mit der Förderung internationaler Einzelprojekte bietet der FWF ein weitgehend thematisch offenes Förderangebot an, das ein breites Spektrum an individuellen Anforderungen abdeckt. Projektleiter:innen können mit ihrer Forschungsgruppe einer spezifischen Forschungsfrage gemeinsam mit internationalen Projektpartner:innen über mehrere Jahre hinweg auf den Grund gehen.

Zielgruppe

Das Förderangebot richtet sich an Forscher:innen aller Fachdisziplinen. Eventuelle thematische Einschränkungen sind in den Förderinformationen der einzelnen Länderkooperationen angeführt.

Förderziele

Das Programm bietet Forscher:innen die Möglichkeit, ein thematisch und zeitlich begrenztes Forschungsvorhaben gemeinsam mit Projektpartner:innen in ausgewählten Partnerländern durchzuführen und sich spezifischen Forschungsfragen zu widmen.

Weitere angebotsspezifische Informationen

Das Förderangebot Einzelprojekte International setzt sich aus länderspezifischen Ausschreibungen („Länderkooperationen“) zusammen. Die Übersicht über alle Länderkooperationen finden Sie in der Marginalspalte rechts oder im Förderportfolio.

Förderdauer und Förderhöhe

  • In Abhängigkeit vom Kooperationsland maximal 36 oder 48 Monate
  • Je nach Projekt können projektspezifische Mittel (Personal- und Sachmittel) beantragt werden. Die Begutachtung erfolgt durch den FWF analog zu den Einzelprojekten (PAT) oder im Falle von klinischen Forschungsvorhaben zum Programm Klinische Forschung (KLP) bzw. durch internationale Partnerorganisationen des FWF.

Voraussetzungen

  • Entsprechende wissenschaftliche Qualifikation des:der Antragsteller:in zur Leitung des geplanten Forschungsprojekts
  • Durchführung des Projekts an einer geeigneten österreichischen Forschungsstätte, die die notwendige Infrastruktur bereitstellt
  • Integriertes Projekt gemeinsam mit Projektpartner:innen in spezifischen Kooperationsländern
  • Für weitere Details siehe Antragsrichtlinien bzw. Förderinformationen der einzelnen Länderkooperationen

Vergabe

  • Entscheidung durch das Kuratorium des FWF auf Grundlage einer internationalen Begutachtung
  • Fünf Vergabetermine pro Jahr

Informationen zur Antragstellung

Einreichung (je nach Land laufend bzw. termingebunden) über das elektronische Antragsportal elane möglich

Fördergeber

Österreichischer Wissenschaftsfonds FWF

Einreichung

Angebotsspezifisch

Beratung und Kontakt

Programm-Manager:innen der Abteilung Strategie – Internationale Programme

Mitarbeiter:innen der Fachabteilungen 

Antragsportal

Nach oben scrollen