Wissenschaft nachvollziehbar und erlebbar machen, vor allem die nächste Generation dafür zu begeistern – das ist Ziel der Wissenschaftskommunikation. Dieses Programm unterstützt Wissenschaftler:innen, ihre FWF-geförderte Forschungsarbeit durch neue, kreative Kommunikationsmaßnahmen an unterschiedliche Dialoggruppen zu vermitteln. Ziel ist es, Forschung und ihre Ergebnisse sichtbar zu machen und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Wissenschaft zu stärken. Die nächste Ausschreibung startet am 5. Februar 2024 und läuft bis 6. Mai 2024.

Zielgruppe

Das Förderangebot richtet sich an Wissenschaftler:innen an österreichischen Forschungsstätten, die ein FWF-gefördertes Projekt leiten bzw. geleitet haben oder in einem FWF-geförderten Projekt mitarbeiten bzw. mitgearbeitet haben.

Förderziele

Zentrale Zielsetzung ist die Förderung hervorragender wissenschaftskommunikativer Maßnahmen, um wissenschaftliche Inhalte aus FWF-geförderten Projekten an die Gesellschaft zu vermitteln. 

Weitere angebotsspezifische Informationen

Die wissenschaftliche Qualität des Wissenschaftskommunikationsantrags ist durch ein „Basisprojekt“ sichergestellt, das heißt ein FWF-Projekt, das laufend ist oder dessen Projektende zum Zeitpunkt der Einreichdeadline nicht mehr als drei Jahre zurückliegen darf.

Es sind Basisprojekte in allen Programmen möglich, mit Ausnahme von: 

  • Erwin Schrödinger 
  • Buchpublikationen, Digitale Publikationen, Wissenschaftliche Zeitschriften 
  • Top Citizen Science
  • Wissenschaftskommunikation

Förderdauer und Förderhöhe

  • Maximal 24 Monate
  • Maximal 100.000 €

Voraussetzungen

  • Antragsteller:in:
    • Projektleiter:in oder FWF-finanzierte Mitarbeiter:in eines FWF-Projekts („Basisprojekts“), das zum Zeitpunkt der Einreichdeadline seit maximal drei Jahren abgeschlossen oder laufend ist
    • Entsprechende Qualifikation in der Wissenschaftskommunikation zur Leitung des geplanten Erweiterungsprojekts
  • Durchführung des Erweiterungsprojekts an einer geeigneten österreichischen Forschungsstätte, die die notwendige Infrastruktur bereitstellt
  • Für weitere Details siehe Antragsrichtlinien

Vergabe

  • Entscheidung durch das Kuratorium des FWF auf Grundlage einer internationalen Begutachtung 
  • Entscheidung jeweils im Oktober

Informationen zur Antragstellung

Einreichung im Ausschreibungszeitraum über das elektronische Antragsportal elane

Anzahl förderbarer Projekte

Etwa 5 Projekte pro Ausschreibung

Fördergeber

Österreichischer Wissenschaftsfonds FWF sowie gegebenenfalls weitere Fördergeber

Nächste Ausschreibung:

05.02.2024 bis 06.05.2024

Einreichung

05.02.2024 bis 06.05.2024 (14:00 Lokalzeit Wien)

Beratung und Kontakt

Gerit Oberraufner (she/her)
gerit.oberraufner(at)fwf.ac.at
+43 676 83487 8606

Antragsportal

Nach oben scrollen