Die Gesundheitsreform ist beschlossen. 13 Gesetze wurden geändert. Das Ziel: Eine hochwertige medizinische Versorgung der österreichischen Patienten in den nächsten Jahren sichern. Die Strukturreformen haben Auswirkung auf die Spitäler, der niedergelassene Bereich soll gestärkt werden, Programme zur Gesundheitsförderung und Vorsorge erhalten mehr Mittel, digitale Angebote werden ausgebaut. Manches lässt Verbesserungen erwarten, anderes ist kritisch zu sehen. Besonders in Diskussion steht das sogenannte Bewertungsboard für den Einsatz von Arzneimitteln im stationären Bereich. Wichtige Fragen zur Effizienz und zum Nutzen sowie zur Qualifikation der Mitglieder dieser Kommission sind offengeblieben.

Als älteste fachübergreifende medizinische Gesellschaft unseres Landes sind unsere Hauptaufgaben die medizinisch-wissenschaftliche Fortbildung von Ärzten und der fachliche Diskurs. Damit bieten wir Ärzten aller Altersgruppen und Disziplinen die Möglichkeit, auf dem neuesten Stand des medizinischen Wissens zu sein. Nun wollen wir zur Gesundheitsreform Stellung beziehen und die beschlossenen Neuerungen mit ihren offenen Fragen sachlich im Rahmen einer hochkarätig besetzten Runde aus Experten unterschiedlicher Disziplinen diskutieren.

 

Programm

Begrüßung

Frau Beatrix Volc-Platzer

Präsidentin der Gesellschaft der Ärzte in Wien

 

Herr Ernst Agneter

Vizepräsident der Gesellschaft der Ärzte in Wien

 

Referenten und Diskutanten (in alphabetischer Reihenfolge)

Frau Christiane Druml

Medizinische Universität Wien, Vorsitzende der Bioethikkommission der Republik Österreich, Inhaberin des UNESCO Lehrstuhls für Bioethik, 2. Stellvertreterin des Obersten Sanitätsrats der Republik Österreich

 

Herr Karl Forstner

Leiter des Referats Strategie, Innovation und Grundlagenarbeit in der Österreichischen Ärztekammer, Präsident der Ärztekammer für Salzburg

 

Herr Markus Müller

Rektor der Medizinischen Universität Wien, Präsident des Obersten Sanitätsrats der Republik Österreich

 

Herr Georg Stingl

Emeritierter Vorstand der Klinik für Dermatologie, Medizinische Universität Wien

 

Herr Christoph Zielinski

Ärztlicher Direktor der Wiener Privatklinik; Präsident der Central European Cooperative Oncology Group (CECOG)

 

Moderation

Herr Köksal Baltaci

Die Presse

Veranstaltung

Start: 07.03.2024, 18:00
Ende: 07.03.2024, 20:30

Veranstaltungsart

Hybrid

Ort

Frankgasse 8
1090 Wien
Österreich
barrierefrei

Angaben zur Veranstaltung

Deutsch
Freier Eintritt

Nach oben scrollen